Sporttag

 19.08.12  20.09 Uhr

Ich hatte das Gefühl etwas vergessen zu haben...ein Pferd, einen Hund, ein Meerschweinchen? In meiner Jugend ( hört sich jetzt alt an^^) bin ich fast jedes Wochenende mit den Pferden zu einem Tunier gefahren, später hab ich dann Hundesport gemacht und auch Meerschweinchen ausgestellt. Aber heute war ich ganz allein, war schon komisch. Es haben gar nicht so viele Leute mitgemacht, ich denke wegen der Hitze, die Strecke war okay, teilweise im Schatten, aber fast nur über Asphalt und keine Berge. Für die 4,8 km hab ich etwas mehr als 25 Minuten gebraucht, wurde in meiner Altersklasse 3. und hab eine Flasche Rotwein gewonnen- super für jemanden, der keinen Alkohol trinkt.

Ich denke ich werde jetzt öfter Wettbewerbe laufen, die Plazierung ist mir egal, es macht einfach Spass mal nicht alleine zu laufen.

Essen heute:

morgens: Mandelmilch mit Bananen und Chiagel, 7 Helfer

mittags: Mirabellen, Apfel, Blatt von Johannisbeere ( schmeckte aber nicht)

abends: Salat quer durch den Garten, Bananeneis, Stück Kokosnuss

Bewegung heute:

morgens: 20,9 km geradelt

mittags: 4,8 km gelaufen

nachmittag: 22, 5 km geradelt AVS 24,7

Zufrieden

 18.08.12  21.01 Uhr

Seit Tagen fühle ich mich sehr gut, ich schlafe wenig, habe fast nur gute Laune und fühle mich sehr ausgeglichen, und ich esse relativ wenig- weil ich satt bin.

Liegts an den 7 Helfern, die ich täglich vorm Frühstück esse? Oder am vielen Sport, an der Sonne?

Morgen laufe ich meinen ersten Wettkampf, ich habe mich für die 4,8 Kilometer angemeldet, das müsste ich locker schaffen...in meiner alten Sporthose, noch aus der Schulzeit .

Ich besitze tatsächlich nur 2 Sporthosen, und beide habe ich seit der Schulzeit, eine lange und eine kurze Hose, finde ich aber okay, da ich keine Billigkleidung kaufe, die womöglich von Kindern oder "Sklaven" hergestellt wurde, und ich will keine Chemie in meiner Kleidung.

Diese Liste habe ich gefunden, hatte aber noch nicht die Zeit, mich da durchzulesen. Vielleicht kauf ich mir dann demnächst meine 3. Sporthose. Alltagsklamotten hab ich auch nicht viele, ich trage immer Jeans und besitze davon 2, Pullover maximal 5, Shirts vielleicht 10...aber mir reicht das vollkommen, und ich laufe nicht rum wie ein Penner.

Essen heute:

morgens: 7 Helfer, Mirabellen

vormittags: Aprikose

mittags: Salat aus dem Garten: Gurken, Paprika, Tomaten, Kräuter, Dressing

nachmittags: Kokosnus und ganz viel Bananeneis

abends: Lindenblätter, Apfel

Bewegung:

morgens: 25 min gejoggt

nachmittags: 23 km geradelt AVS 24,1 bei Affenhitze- 32°C im Schatten

Maria Himmelfahrt

 15.08.12 19.50 Uhr

Heute ist Maria Himmelfahrt, hier in NRW kein Feiertag, aber in einigen südlichen Gegenden gibt es dazu einen schönen Brauch: Man pflückt einen Strauß Kräuter, diese werden dann in der Kirche gesegnet, und die Kräuter sind dann später als Tee oder geräuchert für alles mögliche gut: gegen Gewitter, gegen Krankheit, für eine gute Ernte, für gesunde Tiere, eine gute Ehe, gegen böse Geister und einiges mehr.

Ich bin evangelisch und nur selten in der Kirche, aber ich habe heute einen Strauß Kräuter gepflückt und habe damit eine Radtour zu einer Kapelle gemacht, vielleicht zählt das ja auch *lach*

Weil die Maria Himmelfahrt-Kräuter so besonders wirksam sein sollen- und ich nicht weiß ob es tatsächlich an der Segnung, oder einfach der Jahreszeit liegt, habe ich heute noch eine große Schüssel Brennenesselsamen für uns Menschen geerntet, und eine große Schubkarre voll Brennesselpflanzen zum trocknen für die Tiere, sowie noch einiges an Minze, Salbei und Thymian.

Essen heute: Morgens: Mirabellen, Apfel, Stück Kokosnus, 7 Helfer

vormittags: 3 rohe Möhren, 1 Hand voll Lindenblätter

mittags:Salat aus Tomaten, Gurken, Paprika, rohe Erbsen, scharfe Pepperoni. Erdbeeren

abends: Linsensuppe mit Kürbis und Möhren

Bananeneis mit viel Zimt

Bewegung heute:

morgens: 30 km geradelt

vormittags: Gassi mit 3 Hunden 1 Std

nachmittags: 35 km geradelt

Mein Opfer Teil 2+3

Heute rief sie mich an, sie kommt nicht klar, hat heute 3! Tafeln Schokolade gekauft und alles aufgegessen... jetzt weiß ich auch nicht ob ich ihr helfen kann, vielleicht ist sie bei einem Psychologen besser aufgehoben, aber da will sie nicht hin. Also werden wir uns morgen nochmal treffen und ich werden nachbohren, wieso sie sich so viel Schokolade reinstopft, obwohl sie weiß, dass es ihr hinterher mies geht- Zuckersucht? Selbstbestrafung? Selbsthass? Vielleicht kommt sie auch mit einem konkreten Ernährungsplan besser zurecht, aber ehrlich gesagt habe ich im Moment keine Zeit und Lust mir gesunde Mahlzeiten für einen Allesesser auszudenken.

---------------

14.08.

Wir haben uns heute morgen getroffen und erstmal einen Candida-Spucke-Test gemacht, der natürlich postitv war. Nach langem Überreden konnte ich sie dazu bringen, beim Arzt einen Termin auszumachen und mal ein ausführliches Blutbild zu machen und ihn wegen Candida anzusprechen.
Ich habe sie dann alleine einkaufen geschickt und an der Kasse gewartet...wir sind dann den Weg nochmal zurück gegangen und haben einiges weggestellt und ausgetauscht. Anschließend ging es zum Markt, wo es auch frisches Obst und Gemüse aus der Region gibt. Aber ich denke sie schmeckt den Unterschied noch nicht, wer fast nur Fertigessen isst, der merkt kaum, ob er eine eingeschweiste Plastik-Gurke aus Spanien isst oder eine vom Nachbarbauern.
Weil es mir wichtig ist, haben wir uns auch über Müllreduzierung unterhalten, sie findet es aber nicht schlimm pro Woche einen gelben Sack mit Plastik zu füllen, wird ja schließlich wiederverwertet...sie hat aber auch keine Kinder, vielleicht hat man dann eher die Einstellung "nach mir die Sintflut"
Und noch ein kleiner Erfolg: Ich habe ihr das neue VHS-Büchlein mitgebracht, und sie hat sich 2 Sportkurse rausgesucht.
Da ich gerne mit Affirmationen arbeite habe ich ihr noch geraten, jeden Morgen in den Spiegel zu sehen und zu sagen:"Ich liebe mich selbst so wie ich bin, ich achte mich, ich vertraue mir".

 ---------------------------------------

Essen heute: morgens: Mandelmilch mit Beeren mittags: Pflücksalat, Mangold, Lindenblätter, Erdbeeren abends: Hirse-Bananen-Brei, Linsenbratlinge, Tomaten-Gurkensalat Bewegung: morgens: 30 min gejoggt vormittags: Gassi mit 3 Hunden und Baby 45 min nachmittags: Radtour: 16 km, Durchschnittsgeschw. 24,5 danach 10 min Trampolin und Workout

Sternschnuppennacht

Für letzte Nacht waren viele Sternschnuppen vorhergesagt und da das Wetter recht mild war haben wir beschlossen, die Nacht draußen zu verbringen. Praktischerweise ist gerade Getreideernte und im Hof lagen einige Quaderballen Stroh, also paar Decken mitgenommen, alle warm angezogen und ab nach draußen. Der Himmel war die ganze Nacht klar, das einzige was etwas störte waren die vielen Himmelsstrahler von den Discos aus der Nähe. Es waren soooo viele Sternschnuppen zu sehen, das war wirklich toll und das wenig-schlafen hat sich gelohnt. Den heutigen Abend werden wir wieder draußen verbringen, aber dann später ins Bett gehen, damit wir morgen ausgeschlafen sind.

Essen heute:

morgens: Mandelmilch mit Beeren, 6 Helfer

mittags: Salat aus Rauke, Tomate, Gurke, Paprika, Mangold, Linde, gekeimten Linsen

abends: Eintopf mit Kartoffeln und Sauerkraut, Bananeneis

Bewegung heute:

vormittags: Radtour mit Anhänger und Kindern: 40,24 Kilometer, Durchschnittsgeschwindigkeit: 19,0 in 2,06 Stunden...ganz schön langsam, aber schön wars trotzdem

nachmittags: 10 min Seilchenspringen auf Trampolin, Workout

Filmtipp

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LJNCH6kiCNs#at=105

Dass Diabetes Typ 2 mit Ernährung geheilt werden kann ist ja bekannt ( nur daran verdient kein Arzt etwas, und für den Patienten ist es ja auch leichter eine Tablette zu nehmen oder zu spritzen, und das alte Leben weiterführen) aber hier geht es auch um den Typ 1.

Aber nicht nur Diabetes kann durch gesunde Ernährung geheilt werden, sondern auch viele andere Krankheiten. Vorbeuge wäre natürlich das beste, als gesunder Mensch schon gesund essen, damit man gar nicht erst krank wird, aber da tun sich viele schwer.

Noch ein Film, zwar wieder über Amerika, aber da gibt es keinen großen Unterschied zu Europa. Es wird erklärt, wie es zu den vielen fetten und kranken Amerikanern kam, welch große Rolle dabei die Regierung spielt, und welche Alternativen jeder einzelne hat. http://www.youtube.com/watch?v=11xtEdbn1Is&nofeather=True

Ich sag ja auch immer: selbst anbauen ist das beste, verkleinert eure Rasenfläche und macht Gemüsebeete rein, entfernt die Ziersträucher und pflanzt dafür Beerensträucher und Obstbäume.

Hurra, ich habe mein erstes Opfer!

Die Ausbildung zur Gesundheitsberaterin geht gut vorran, ich habe jetzt meinen ersten echten "Problemfall" zugeteilt bekommen. Eine 41 Jährige Frau mit 105 Kilo, ernährt sich fast ausschließlich von Fertigfutter und sitzt den ganzen Tag vorm Fernseher. Gestern habe ich sie das erste mal getroffen, sie sagt zwar, dass die ihr Leben ändern will, aber ganz überzeugend kam sie nicht rüber. Ich bin gespannt wie es mit ihr weitergeht, am liebsten würde ich sie für paar Wochen zu mir auf den Hof einladen, dann hat sie keine Langeweile, kein Fastfood und genug Bewegung, aber ich kann ja später auch nicht jeden Kunden bei mir einquartieren.

Wir haben jetzt vereinbart, dass sie keine Süßigkeiten mehr kauft, sie "darf" aber alles selbt herstellen. So sieht sie, wenn sie z.B. einen Kuchen backt, wieviel Zucker und Fett drin sind. Alle anderen Fertigprodukte sind auch gestrichen, aber sonst ist erstmal alles erlaubt. Sport geht erst, wenn sie etwas leichter ist, aber einen Spaziergang pro Tag wird sie machen, und 2x täglich Fußgymnastik für mehr Stabilität.

Im 10 Tagen treffen wir uns wieder und bei Fragen bin ich jederzeit für sie erreichbar.

---------------------------

Die Carb Backloading- Geschichte läuft gut, tagsüber wenig zu essen kommt mir entgegen und man sieht am Bauch bereits Veränderungen.

 

Essen heute:

morgens: Mandelmilch mit Blaubeeren, 7 Helfer

vormittags: gelbe Pflaumen

mittags: Römersalat mit Erbsen

abends: Gemüsepfanne quer durch den Garten mit Frühkartoffeln, Hirse-Bananen-Dessert

Bewegung:

morgens: 30 min gejoggt mit 2 hunden

mittags: 45 min gassi mit 3 Hunden

Nachmittags: 15 Min Seilenspringen auf Trampolin, Workout+ 5 Sonnengrüße

Ein schöner Samstag

Gutes Wetter und gute Laune.

Vormittags war ich mit einer kleinen Gruppe und 2 Lamas wandern, diesmal waren 2 Kinder, ca 5-6 Jahre alt, dabei. Die liefen hinter mir, neben ihrer Mutter und ich hörte die tuscheln, wieso ich denn keine Schuhe trage :D , ich drehte mich dann um und sagte, weil mir das besser gefällt und sich die Erde gut anfühlt. Die Kinder sagten dann erstmal nichts, grinsten kurz später die Mutter an und wollten auch barfuß laufen, was die Mutter aber eigentlich nicht wollte. Ein Kind zog dann heimlich die Schuhe aus, dem anderen wurde es später dann auch erlaubt und ich habe extra eine Tour ausgewählt, wo der Boden auch für ungeübte Füße angenehm ist. Die Kinder waren begeistert und wollen jetzt immer ohne Schuhe laufen- was die Mutter aber sicher nicht erlauben wird.

Mittags ging es nach Hause, Tiere versorgen und was essen, und dann bin ich mit den Kindern zu einer Freundin nach Aachen gefahren. Wir haben uns im Garten gesonnt und Fotos gemacht, ich muss sagen, mit meiner Figur bin ich sehr zufrieden, da fehlt wirklich nur noch ein klein wenig fein-tuning. Vorher- Nachher-Zwischendrin-Fotos zeig ich irgendwann mal. Bei ihr gabs dann noch Gemüselasagne zu essen, die liegt mir gerade schwer im Magen, und auch Lotte wollte das nicht essen. Immer wenn Lotte etwas nicht essen will fragen wir: " Satt oder schmeckt nicht?" heute meinte sie "schmeckt nicht" und ich musste total lachen, Kinder sind halt immer ehrlich. Wir sind dann noch eine Runde durch den Aachener Wald gegangen, haben eine Popkorn-Schlacht im Garten gemacht und sind dann wieder nach Hause gefahren.

Essen und Bewegung: Gleich am 2. Tag eine Ausnahme gemacht, aber schön wars, und es zeigt, dass ich nicht süchtig nach Sport bin.

Neues Essexperiment

Ziel waren sichbare Bauchmuskeln bis Weihnachten, jetzt bin ich ungeduldig und will es schneller schaffen. Für 4 Wochen probiere ich Carb back-loading, mir erscheint das sehr logisch. Tagsüber fast keine Kohlenhydrate, Nachmittags ordentlich Sport und dann viele (nur gesunde) KHs. Also den Hirsebrei jetzt abends statt morgens, Banane mit Mandelmus ebenso.

Essen heute: morgens: 7 Helfer, Blaubeeren

mittags: Rauke, Spitzwegerich, Tomate, viel Basilikum,Wassermelone

abends: Kartoffeln, rohe Erbsen, gedünstete Bohnen, Bananeneis

Bewegung heute:

morgens: 30 min gejoggt mit 2 hunden

mittags: 30 min gassi mit 3 hunden und baby

nachmittags: 19 km geradelt, anschließend 10 min Seilchen gesprungen AUF dem Trampolin und 25 min Workout

 

Radeln- schneller, weiter, leicher

Heute bin ich das erste mal mit meinem Fahrrad über 40km/h gefahren, genauer gesagt 40,5. Eigentlich bin ich eher eine Schissbux, wenn ich schnell unterwegs bin stell ich mir immer vor ein Reifen fällt ab und ich fliege gegen den Bordstein und bin zermatscht...und ich fahre immer ohne Helm und ohne Radlerkleidung ( und ohne Schuhe ). Aber heute hats echt Spass gemacht. Ich fahre erst seit paar Monaten wieder regelmäßig mit dem Fahrrad, die ersten Touren waren kurz und langsam, ich hatte meist einen Schnitt von deutlich unter 20.

Heute brauchte ich noch schnell neues Katzenfutter, der nächste Fressnapf ist 9 km entfernt, also schnell die Hunde umsortiert, die Kinder verteilt und ab aufs Rad zum einkaufen. 18, 98 km mit einem 25,2 er Durchschnitt, und unverschwitzt wieder zu Hause angekommen.

Ulrich Strunz

Ich mag ihn ja, das über andere Ärzte lästernde laufende Brathähnchen, sein Blog gehört schon lange zu meiner Morgenlektüre, und es scheint doch sehr einfach zu sein, gesund und schlank zu werden: Nicht alles glauben, was einem ein Arzt erzählt, die Gesundheit selbst in die Hand nehmen, den Arsch hochkriegen und täglich eine halbe Stunde langsam joggen, kein Brot, Reis, Zucker und Mehl essen und viele Vitamine und Mineralstoffe aufnehmen.

Ich habe gerade einen Wwoofer auf dem Hof, der hat ordentlich Übergewicht und, obwohl wwoof ja absolut freiwillig ist, hat er keine Lust zu arbeiten. Er ernährt sich fast nur von Brot mit Aufschnitt und Süßigkeiten, da wundert mich nichts. Ich konnte ihn überreden, testweise nur für eine Woche auf die dicken Kohlenhydrate zu verzichten, jetzt nach 3 Tagen arbeitet er fleißig wie ein Bienchen und es macht ihm Spass. Er hat aber schon angekündigt, in Zukunft wieder hauptsächlich Brot zu essen, weil er nicht kochen kann und es billig ist und schnell geht...*seufz* aber es ist sein Leben und seine Sache.

Essen heute:

morgens: 1/2 Wassermelone, 7 Helfer

mittags: rohe Erbsen, Linsenbratlinge, Lindenblätter, Eis aus gefrorenen Bananen, Mandelmus und Erdbeeren

abends: Linsenbratlinge, Raukesalat

Bewegung:

morgens: 10 min. Trampolin, 25 min workout

mittags: 32,29 km Radtour, AVS: 23,8, 1.21 Std

nachmittags: 20 min gejoggt mit 2 Hunden

Kohlenhydratkoma

Ich weiß gar nicht, ob es das Wort wirklich gibt, aber es passt so gut. Wenn ich z.B. Brot esse, dann bin ich hinterher extrem müde und wenn ich mich hinlege schlaf ich sofort ein.

Gestern hat meine alte Hündin einer Pferdebesitzerin mehrere alte Brötchen aus der Tasche geklaut und gefressen, meine Hunde bekommen normalerweise Frischkost: rohes Biofleisch (Abfälle), rohe Eier, Öl, wenig gedünstetes Gemüse, pürierte Wildpflanzen. Gestern abend legte sich der Hund direkt nach der Fütterung neben mein Bett und schlief, normalerweise läuft sie noch etwas rum, wechselt mehrmals die Liegefläche und schläft dann im Flur. Nachts um 12 lag sie immernoch neben dem Bett, fast wie tot, um 2 hab ich nach ihr geschaut, sie berührt und sie hat nicht reagiert, ich musste feste rütteln, damit sie wach wird, ich hatte schon leichte Panik. Sie stand dann auf, legte sich woanders hin und hat in der Nacht viel gehechelt, was sie sonst nie tut. War sie auch im Kohlenhydratkoma? Für Hunde ist Brot ja noch unnatürlicher als für Menschen, und wenn man dann mal liest, was in normalem Hundefutter so alles drin ist, dann wundert man sich nicht mehr, wieso die Wartezimmer bei Tierärzten immer voll sind.

Essen heute:

morgens: 7 Helfer, Kokosnus, viele kleine süße Tomaten

vormittags: Lindenblätter, Malvenblätter

mittags: Rauke, Eisbergsalat, Paprika, gekochte Kichererbsen, Paranussdressing, Mandelmus mit Banane

abends: Wassermelone

Bewegung heute:

gefühlte 1000 x vom Haus in den Stall gelaufen, da eine Ziege krank ist.

Unter der Haube

...und es tat gar nicht weh.

War ein schöner Tag gestern, nach dem Standesamt sind wir schnell nach Hause, haben die Hunde und leckeres Essen eingepackt und sind zum See gefahren. Am Nachmittag war dann die Taufe, es hat zwar 1x kurz geregnet, aber sonst war alles toll, auch die Kinder waren die ganze Zeit gut drauf.

Essen heute:

morgens: 7 Helfer- diesmal mit Natternkopf- hab ich morgens beim Spaziergang entdeckt, Heidelbeeren, Malvenblätter

mittags: Gemüsepfanne- Reste von Gestern

abends: Lindenblätter, Möhren frisch aus der Erde, rohe Erbsen, Stachelbeeren

Bewegung heute:

morgens: 30 min gejoggt mit 1 Hund

nachmittags: Radtour: 25, 17 km, 23,1 AVS

abends: Gassi mit Baby und 4 Hunden, 35 Min

Erntezeit

Wir ernten fast das ganze Jahr, aber im moment ist es besonders viel. Da hat sich die ganze Gartenarbeit gelohnt, wobei das eigentlich keine Arbeit, sondern Vergnügen ist.

rote Kartoffeln, Zucchini, Gurke, Kürbis, Tomaten, Äpfel, Erbsen, Pflaumen- alles heute geerntet, um es heute zu essen

nervige Kunden- bin ich abgestumpft?

Sommerferien in NRW, die Kleintierpension ist voll.

Heute wurden 2 Kaninchen gebracht, 2 dicke Mädchen, die 2 Einzelkäfige gebucht haben, weil die sich nicht vertragen. Früher hätte ich den Besitzern einen Vortrag gehalten, dass Häsin und Häsin keine gute Idee war usw., heute stell ich einfach 2 Käfige hin. Die Leute haben ihr Trockenfutter mitgebracht, sah fast aus wie Taubenfutter: Erbsen, Weizen, Mais, ungeschälte Sonnenblumenkerne, Hafer, paar Erbsenflocken und Nagerringe. Der Mann ganz stolz: Das ist extra ohne Pellets, davon werden die sonst zu dick! Ich nehm die Tüte und sag nix. Dann brachte er eine kleine Tüte Heu mit, für 2 kaninchen für 2 Wochen, er meinte die fressen davon kaum. Ich hab heute früh jedem eine große Hand voll reingelegt- alles weg.

Heute hab ich die ersten Kürbisse geerntet und gleich an der Straße verkauft, wir haben da immer einen kleinen Eierstand, wo sich die Leute selbst bedienen können. "Heute verkauft" wäre vielleicht auch noch eine gute Kategorie, mach ich die nächsten Tage.

Essen heute:

morgens: Klarapfel, rote Johannisbeeren, Lindenblätter, 7 Helfer

vormittags: Möhren, Zuckererbsen

mittags: Basensuppe aus: Möhren, Brokkoli, Zucchini, 'Kohlrabi - Rezept irgendwo bei den Videos, ich glaub bei der Bombe unter der Achselhöhle

nachmittags: gefrorene Banane mit Mandelmus

abends: Zuckererbsen, Pflücksalat, Rauke, Nussdressing

Bewegung heute:

morgens: 5 Tibeter, 15 min Trampolin, 35 min Gassi mit 2 Hunden

nachmittags:Fahrrad: 17,3 km, AVS: 24,0

Tauf- und Hochzeitsvorbereitungen

Nein, wir lassen uns nicht stressen.

Das Wetter soll ja gut werden und wir feieren im Hof, der sieht eigentlich immer schön aus, da Kundschaft täglich durch muss. Viele Sitzgelegenheiten sind auch da und noch paar Bierzelttische und Bänke bekommen wir von der Familie geliehen.

Die Taufe ist um 14 Uhr, also gibt es hinterher Kuchen, und den lassen wir machen. Es gibt ausschließlich vegane Sachen, kein Auszugsmehl, kein Haushaltszucker aber ich denke die meisten werden das gar nicht merken, wir haben eine tolle Hobbybäckerin gefunden.

Abends gibt es ein veganes Buffet, dazu bestellen wir einiges von Orkos, aber der größte Teil kommt aus dem Garten.

Wir hatten erst überlegt ob wir nicht "normaler" essen wollen, man heiratet nur einmal und da kann man ja eine Ausnahme machen, aber was haben wir von einer Sahnetorte? Vermutlich Bauchweh, Müdigkeit und eine laufende Nase, also müssen sich die Gäste anpassen.

Klamotten haben wir auch zusammen, schlicht und nicht zu chick, aber doch festlich, und mir passt Größe 38 *freu*

Um perfekt zu strahlen machen mein Freund und ich diese Woche eine kleine Diät:

Morgens die 7 Helfer und viel verschiedenes Obst

Mittags Basensuppe

abends Salat, Lindenblätter und Wildkräuter

Ohweia...wir heiraten

Ich fand heiraten ja immer unnötig und extrem spießig, da wir aber gemeinsam einen Hof kaufen wollen, haben wir uns vom Steuerberater beraten lassen, und der erklärt, dass es sicherer ist vorher zu heiraten, denn wenn z.B. mein Freund kurz danach stirbt, steh ich mit den Kindern ziemlich unabgesichert da.

 So eine Vernunftehe finde ich ja auch total doof, aber wir lieben uns, wir haben 2 gemeinsame Kinder, wir wollen für immer zusammen bleiben...er hat mir einen ganz süßen Antrag gemacht und da konnte ich nicht nein sagen.

Nächste Woche Freitag wird Svea getauft, für Vormittags haben wir noch einen Termin beim Standesamt bekommen, bei der Trauung werden nur die Kinder dabei sein, wir wollen es auch vorher keinem sagen sondern erst bei der Feier nach der Taufe.

Hoffentlich wird das Wetter bis dahin mal besser, wir wollen nämlich im Garten feiern.

Essen heute:

morgens: Lindenblätter, Himbeeren, den ersten Klarapfel (mit Haut und Haaren)

mittags: Gurke, Tomate, Paprika, Dressing

Pflaumen- ich weiß nicht wie die heißen, sind kleiner  und früher als normale Pflaumen, sehr lecker, aber keine Mirabellen

abends: gekochte Buschbohnen, rote Beetesalat, Stachelbeeren

bis jetzt ist die Woche wirklich alles aus eigenem Anbau

Bewegung:

morgens: 10 min Trampolin, 10 min Workout

30 min Gassi mit 3 Hunden und Baby

Vormittags: Radtour, 21 km, 22,6 Schnitt

nachmittags: Gassi mit 2 Hunden, 30 min, davon 10 min gejoggt

9 kleine Wunder

Ich finde es jedesmal faszinierend, da legt man Eier in die Brutmaschine, wartet 17 Tage, und raus kommt dieses:

Die Kleinen leben erstmal in einem Käfig im Wohnzimmer und ziehen in 4-5 Wochen in eine Außenvoliere.

Essen heute: Wir wollen versuchen uns diese Woche ausschließlich von Garten und Wald zu ernähren, aber nicht total verkrampft, wenn der Heißhunger auf Bananen kommt, dann gibts halt eine. Olivenöl und Salz gibts weiterhin.

morgens: Lindenblätter, 7 Helfer, Blaubeeren

mittags: Frühkartoffeln, Rauke, Mangold, Möhren, Erdbeeren

abends: Pflücksalat, Rauke, Radieschen, Dressing, Lindenblätter, rote Johannisbeeren

Bewegung:

morgens: 10 min. Trampolin, 25 min Workout, 25 min Gassi mit 2 Hunden

mittags: 1 std. Gassi mit 2 Hunden

 

Polarlicht

Für heute Nacht sind Polarlichte vorhergesagt, wäre es wärmer und weniger Wolken am Himmel, dann würde ich die Nacht draußen verbringen, aber so...mal sehen wie sich das Wetter in den nächsten Stunden entwickelt.

http://www.polarlichtinfo.de/joomla/index.php?option=com_content&view=section&layout=blog&id=10&Itemid=91

 

 

Mehr Sport

Ich will mehr Sport machen, die Kondition ist deutlich besser, der Speck ist weg, jetzt hätte ich gerne mehr Muskeln.

Sichtbare Muskeln am Bauch bis Weihnachten wären toll, und sicher machbar.

Heute bin ich 30 Min eher aufgestanden, bin erst 10 Min aufs Trapolin und habe dann dieses Workout gemacht, aber statt Supergirl-Liegestütze einfache Frauenliegestütze.

http://www.youtube.com/watch?v=Rcb9dE7ZYUo&feature=relmfu

Das werde ich jetzt jeden Tag versuchen.